<< zurück zur ELI-Startseite

M a n t r a C h o r B e r l i n

Der MantraChor Berlin kommt ca. vierzehntägig zusammen, um sich tiefer zu versenken in die spirituellen und musikalischen Qualitäten von Mantren, Sufi Songs, deutschsprachigen, englischsprachigen, afrikanischen und anderen Kraft- und Herzensliedern verschiedener Traditionen - mit  einfachen mehrstimmigen Arrangements und persönlichen Stimmerfahrungen. Der MantraChor wird geleitet von uns: Ali Schmidt (Gitarre) und Michaele Hustedt (Traversflöte).

Offene Singabende mit dem MantraChor:
Wir sind ein atmender Chor: An allen MantraChor-Abenden sind Gäste zum gelegentlichen Mitsingen herzlich willkommen (8 Euro an der Abendkasse). Wer Interesse hat, regelmäßiger bei uns mitzusingen, möge sich bitte per Mail kontakt(at)eli-berlin.de an uns wenden oder uns an einem der Chor-Abende einfach ansprechen: Wir können Dich dann in unseren Chor-Verteiler aufnehmen, so dass Du regelmäßig per Mail zu den Chor-Abenden eingeladen wirst.

Der MantraChor Berlin singt jeweils ab 19 Uhr im „Haus Lebenskunst, 10961 Berlin-Kreuzberg, Mehringdamm 34 (Zweiter Hof, Aufgang 4, 5.Obergeschoß; U6/U7 Mehringdamm). Wer schon früher kommen kann, ist vor dem Singen ab 18 Uhr herzlich eingeladen zum Teetrinken, Plaudern und Einander-Kennenlernen.

Wegbeschreibung: hier
Die aktuellen Termine des MantraChors:

W e i h n a c h t s f e r i e n 2019/20
Erstes Trimester 2020
Mittwoch 15. Januar
19 bis 21 h
Mittwoch 29. Januar
19 bis 21 h

Mittwoch 5. Februar

19 bis 21 h

Mittwoch 19. Februar

19 bis 21 h
Mittwoch 4. März
19 bis 21 h
Mittwoch 18. März gecancelt wg. Corona
19 bis 21 h
Mittwoch 1. April gecancelt wg. Corona
19 bis 21 h


Warum gecancelt?

Wir erleben das gemeinsame Singen im MantraChor als kostbares (und heilsames!) Geschenk. Aber: Alle Experten und Verantwortlichen, z.B. auch Bundespräsident Steinmeier, fordern uns alle immer wieder auf, soziale Kontakte ab sofort auf das absolut Notwendige zu beschränken; zum ersten Mal ist von “Verzicht” und “radikaler Änderung unseres täglichen Lebensstils” die Rede. Ziel ist es, die Ausbreitung der Corona-Epidemie möglichst so zu verlangsamen, dass nicht zu viele Menschen zugleich erkranken und es so für diejenigen, die schwer erkranken, noch eine ausreichende Gesundheitsversorgung gibt. Es geht also nicht um persönliche Ängste, sondern um Solidarität mit den besonders gefährdeten Personen (alte Menschen, Menschen mit entsprechender Vorerkrankung, PatientInnen mit geschwächtem Immunsystem). Denn auch wenn die meisten mit dem Virus gut zurecht kommen werden, wollen wir dazu beitragen, die besonders gefährdeten Menschen zu schützen. Wir wollen kein "Verteiler” des Infektionsrisikos sein. Dieser Verantwortung wollen wir uns stellen. Daher haben wir uns zu diesem Verzicht entschlossen.

Wie es  mit unseren geplanten Singseminaren weiter geht, erfahrt Ihr laufend auf unserer Homepage www.eli-berlin.de. Bitte schaut dort immer wieder nach. 

Überhaupt: Lasst uns per Mail, Telefon, SMS, Whatsapp usw. in Verbindung bleiben. Wir werden versuchen, den Chor-Mitgliedern immer wieder mal eine Live-Aufnahme unseres Chores als mp3 zu mailen – zum Mitsingen und Anhören zuhause, mit dem Gefühl, dass wir so miteinander die Energie der Mantren teilen, die auch ohne physisches Zusammensein fließen kann.

Ali und Michaele, Berlin 13. März 2020

Zweites Trimester 2020
Mittwoch 29. April
19 bis 21 h
Mittwoch 6. Mai
19 bis 21 h

Mittwoch 20. Mai

19 bis 21 h

Mittwoch 3. Juni

19 bis 21 h
Mittwoch 17. Juni
19 bis 21 h
Mittwoch 1. Juli
19 bis 21 h
Mittwoch 15. Juli
19 bis 21 h
S o m m e r f e r i e n 2020
Drittes Trimester 2020
Extra-Termin: Mittwoch 19. August
19 bis 21 h
Mittwoch 30. September
19 bis 21 h

Mittwoch 7. Oktober

19 bis 21 h

Mittwoch 21. Oktober

19 bis 21 h
Mittwoch 4. November
19 bis 21 h
Mittwoch 18. November
19 bis 21 h
Mittwoch 2. Dezember
19 bis 21 h
Mittwoch 16. Dezember
19 bis 21 h
W e i h n a c h t s f e r i e n 2020/21

Kosten: Der Mitgliedsbeitrag für ein Trimester (z.B. für die 7 Abende im Zeitraum Januar bis einschließlich 1. April) beträgt 45 Euro oder aber 8 Euro pro Abend für EinzelzahlerInnen. Den Trimesterbeitrag bitte überweisen an ELI Berlin Hustedt & Schmidt, IBAN: DE91 1008 0000 0150 0429 01. Verwendungszweck: MCB 2020-I. Danke!

Erfahrungen im MantraChor:

"... ein unglaubliches Geschenk, mit euch singen zu dürfen. Danke für die Inspiration und Liebe, die ihr in mir weckt." (Christine B.)

"... ich bin sehr glücklich und dankbar, dass es den MantraChor geibt." (Katrin S.)

"... eines der schönsten Dinge in meinem Leben." (Karen W.)

"Ich fühle mich immer willkommen, und dafür danke ich allen vom Mantrachor! Ich bin so berührt von eurer Offenheit den Menschen gegenüber, dem mitreißenden Gesang und Gitarenspiel! Es tut einfach unfassbar gut!" (Ester C.)

"Seit meiner Lehrzeit hatte ich immer Gelegenheit, meiner Singlust nachzugehen. In unserem MantraChor hat diese Lust aber eine unvergleichliche Intensität und Beteiligung meines Herzens erreicht, dass ich es manchmal fast nicht aushalten kann. Ihr habt einen Raum geschaffen, in dem jedes Herz wachsen muss." (Helmut F.)

"Danke für unser facettenreiches gemeinsames SIngen, durch das sich unser Singherz öffnen kann. Das Zusammen-Schwingen in der Gemeinschaft, die kraftvollen und zarten Tönen der Gitarre sind immer wieder wunderbar." (Iris P.)

"... mit die wichtigste Nahrung für meine Seele. DANKE." (Petra N.)

"Der Chor ist für mich eine Oase, da fehlen die Worte. Beim Singen spüre ich die Verbindung zum Göttlichen in mir und komme mit meiner tiefsten Sehnsucht und Berührbarkeit in Kontakt. Das ist so heilsam!!" (Claudia S.)

"Das gemeinsame Singen im MantraChor hat mein Leben sehr bereichert und ist für mich zu einem echten Kraftquell geworden, den ich nicht mehr missen möchte." (Gerd G.)

"Der Rahmen des MantraChors macht ein tiefes Erleben und Empfinden der Worte und Melodien möglich, es berührt meine Seele und bringt sie zum Klingen ..." (Karin H.)

"... Balsam für die Seele!" (Anja K.)

"Hier kann ich authentisch sein, wie ich bin." (A.S.)

"... das schönste Geschenk, das ich mir auf meine 'alten Tage' gemacht habe". (Waltraud K.)

<< zurück zur ELI-Startseite