<< zurück zur ELI-Startseite

leider wegen Corona abgesagt!

Alternatives Adventssingen
Offener Singnachmittag
mit einigen der schönsten spirituellen Lieder aus verschiedenen Kulturen der Welt und kleinen Mediationen zur Advents- und Weihnachtszeit am
Sonntag 12. Dezember (3. Advent) 2021, 15 bis 17 Uhr

in der Martin-Luther Kirche Berlin-Neukölln, Fuldastr. 50 (U 7 Rathaus Neukölln)
mit Ali (Gitarre) und Michaele (Traversflöte), Anja Müller (Piano)
und dem MantraChor Berlin

Kostenbeitrag: 10 (ermäßigt 5) Euro
Der Reinerlös des Nachmittags geht an bedürftige Familien der Martin-Luther-Gemeinde.

Teilnahmevoraussetzung:
2G = vollständig geimpft oder genesen, wird kontrolliert. Test alleine genügt nicht!
Händehygiene, Hustenetikette, Abstand zueinander; Mund-Nasen-Schutz
vor und nach dem Singen, regelmäßiger Luftaustausch, maschinelle Luftreinigung.
Zusätzlicher aktueller Antigentest vor der Veranstaltung wird empfohlen.
Vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Es lohnt sich, aus der Fülle der Advents- und Weihnachtslieder jene wiederzuentdecken, die nicht nur Ausdruck einer bürgerlichen Idylle des 19. Jahrhunderts sind, sondern wirklich etwas von der spirituellen Qualität der Weihnachtsbotschaft vermitteln: von der Ankunft Gottes als heimatloses Flüchtlingskind mitten unter uns. Solche Advents- und Weihnachtslieder miteinander zu singen, wärmt und heilt, bringt Licht in unser Leben und unser inneres Kind wird sich darüber freuen.

Zum elften Mal findet dieses „Alternative Weihnachtssingen“ als offener Singnachmittag statt, wie immer am dritten Adventssonntag in der beheizten Martin-Luther-Kirche Berlin-Neukölln – mit besonders schönen und gehaltvollen Weihnachtsliedern, aber auch passenden Mantras, Sufi-Songs und spirituellen Liedern aus aller Welt, begleitet von Gitarre und Traversflöte. 

In der dunklen und kalten Jahreszeit miteinander Lieder des Lichts und der Liebe zu singen träfgt dazu bei, uns innerlich bereit zu machen für die Ankunft und Präsenz des Göttlichen in der Welt und in uns selbst. Dazu laden wir sehr herzlich ein.

<< zurück zur ELI-Startseite